Nachrichten / NRW & Welt

NRW-Freibäder ziehen durchwachsene Zwischenbilanz

Drei Monate nach dem glänzenden Start in die Freibadsaison haben die Betreiber in Nordrhein-Westfalen eine durchwachsene Zwischenbilanz gezogen. Zwar kamen bislang Hundertausende Besucher; aber gerade in der Ferienzeit ist das Wetter nicht mehr so verlockend.

Dortmund (dpa/lnw) - Drei Monate nach dem glänzenden Start in die Freibadsaison haben die Betreiber in Nordrhein-Westfalen eine durchwachsene Zwischenbilanz gezogen. Zwar kamen bislang Hundertausende Besucher; aber gerade in der Ferienzeit ist das Wetter nicht mehr so verlockend. Das hat eine Umfrage in mehreren Städten ergeben.

Nach sonnigem Auftakt mit heißen Tagen im Mai und im Juni hat der Regen im Hochsommer den Bädern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die meisten Betreiber haben so gerade die Zahlen des durchschnittlichen Vorjahres erreicht. Sie hoffen aber noch auf einen heißen Saisonendspurt bis Mitte September.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Berg?

Anzeige
Zur Startseite