Nachrichten / Sport

Handball VfL feuert Kurtagic - Hasanefendic übernimmt

Der VfL Gummersbach hat Trainer Emir Kurtagic vor die Tür gesetzt. Als Interimstrainer bis zum Saisonende übernimmt ab sofort der ehemalige Erfolgscoach Sead Hasanefendic.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1396701/news/sport

Die Entscheidung kam nach drei Niederlagen in Folge und nur noch zwei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsränge nicht völlig überraschend.

Sead Hasanefendic kehrt an alte Wirkungsstätte zurück und wird das Amt des Cheftrainers bis zum 30.06.2017 einnehmen. Bereits Sonntag übernahm er das Training mit den Bundesliga-Profis.

Mit Hasanefendic hat der VfL Gummersbach eine Interimslösung gefunden. Der Kroate hatte 2009, 2010 und 2011 dreimal den Europapokal mit Gummersbach gewonnen.

Dirk Beuchler, der bis Juni vertraglich im Schuldienst gebunden ist, soll damit wie geplant ab Juli 2017 seine Arbeit als VfL-Cheftrainer aufnehmen.

Götz Timmerbeil, Beiratsvorsitzender: "Ich bin enttäuscht, dass wir nicht wie geplant mit Emir Kurtagic die Saison abschließen. Gleichzeitig freue ich mich, dass wir mit Sead einen charismatischen Handballfachmann gefunden haben, der im Moment genau der Richtige ist. Mit großem Engagement und Leidenschaft wird er alles daran setzen, den VfL in der Bundesliga zu halten. Emir wünsche ich alles Gute für die Zukunft."

Frank Flatten, Geschäftsführer:" Die Lösung der Interimszeit ist eindeutig und alternativlos. Ich stand immer mit Sead im Dialog bei seinen Aufenthalten in Gummersbach. Er genießt mein volles Vertrauen und stellt sich dankenswerterweise der Herausforderung in Gummersbach."

Sead Hasanefendic, Interimstrainer: "Es ist für mich eine Herzensangelegenheit hier zu helfen und ich bin bereit alles für den Verein zu geben, damit der VfL Gummersbach seine Ziele für dieses Jahr erreicht. Es ist schade, dass es zu einer solchen Situation in dieser Saison gekommen ist, aber die Bundesliga ist ein hartes Geschäft."


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Die Rückrunde von Bayer Leverkusen

Noch ist der erneute Champions-League-Startplatz nicht sicher, doch nach einer durchwachsenen Rückrunde mit mehr Tiefen als Höhen hat sich Bayer Leverkusen immerhin den Playoff-Platz zur Königsklasse gesichert. Dabei bekam die Werkself erst nach einem Trainerwechsel die Kurve. Ein Rückblick in Bildern. 20 Bilder

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite