Nachrichten / Bergisches

Bergisches Land Prozesstermin gegen Ex-Mitarbeiter des Wupperverbands steht

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Wupperverbandes muss sich in knapp drei Wochen wegen Untreue und Bestechlichkeit verantworten. Das Wuppertaler Amtsgericht hat die Anklage der Staatsanwaltschaft zugelassen.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1417017/news/bergisches

Es geht laut einer Gerichtssprecherin um mehr als 70 Fälle. Dem Angeklagten wird vorgeworfen sein Amt missbraucht zu haben, um anderen Vorteile zu verschaffen. Dafür hat er Gegenleistungen angenommen. Außerdem soll er Geld veruntreut haben. Es geht um insgesamt 80.000 Euro.

Mitangeklagt sind drei weitere Personen. Sie stehen wegen Bestechung oder Beihilfe zur Bestechung vor Gericht. Das Amtsgericht hat acht Verhandlungstage angesetzt. Ende März wird mit dem Urteil im Korruptionsprozess gegen den ehemaligen Mitarbeiter des Wupperverbands gerechnet. Der Wupperverband ist für die Gewässer im Bergischen zuständig.

(17.02.17)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Einige Schäden durch Sturmtief Thomas

    Sturmtief Thomas hat Polizei und Feuerwehr viel Arbeit gemacht. Jede Menge Bäume sind umgekippt. Im Oberbergischen war besonders der Südkreis betroffen. Hier gab es aber laut den Einsatzkräften keine Verletzten. Anders sieht das im Rheinisch-Bergischen aus.

  • Bergisches Land: Einige Einsätze an Karneval

    Nicht nur der Sturm hat den Einsatzkräften im Bergischen viel Arbeit gemacht. Auch Weiberfastnacht gab es gut zu tun. Im Oberbergischen musste die Polizei bisher über 50 Platzverweise erteilen. Das ist im Verhältnis viel, heißt es.

  • Waldröl: Die B256 ist gesperrt

    Auf der B256 in Waldbröl kommt es seit dem frühen Freitagmorgen zu Verkehrsbehinderungen. Pendler, die auf dem Weg zum Park-and-Ride-Parkplatz Schladern sind, werden umgeleitet.

  • Lindlar: Die Lang AG expandiert

    Die Lang AG in Lindlar hat zwei neue Unternehmen in Zürich und London gegründet. Damit will das Unternehmen die Märkte in Großbritannien und der Schweiz bedienen und weiter wachsen.

  • Bergisch Gladbach: Stadt will Teil von Zanders-Gelände kaufen

    Die Stadt Bergisch Gladbach soll das zum Verkauf stehende Teilgelände der Zanders-Fabrik an der Gohrsmühle erwerben. Das sieht erwartungsgemäß auch der Stadtrat so. Einstimmig ist er dem Antrag des Bürgermeisters gefolgt, das Vorkaufsrecht wahrzunehmen.

  • Leverkusen: Rodungen für Neubau Rheinbrücke gestartet

    Auf der A1 im Kölner Norden und in Leverkusen starten jetzt die ersten Arbeiten für den möglichen Neubau der Rheinbrücke Leverkusen. Straßen NRW hat mit den Rodungsarbeiten in Köln-Merkenich und in Leverkusen entlang des Westrings begonnen.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite