Archiv

Handball VfL holt Chilenen Feuchtmann - bleibt Schindler?

Der Handball-Bundesligist VfL Gummersbach hat für die kommende Saison eine weitere Neuverpflichtung getätigt. Der Chilenische Nationalspieler Erwin Feuchtmann kommt zum VfL.


Der 26jährige Rückraumspieler unterschrieb einen Zweijahres-Vertrag.

Bei der Weltmeisterschaft im Januar in Frankreich erzielte Feuchtmann 37 Tore für Chile.

Er kommt vom Österreichischen Erstligisten HB West Wien und soll neben Europameister Simon Ernst die Spielmacher-Position verstärken.

Jetzt wird spekuliert, dass der VfL den Vertrag mit seinem langjährigen Kapitän Christoph Schindler, der auf derselben Position spielt, nicht verlängern wird.

Nach dem Norweger Eirik Köpp, dem Österreicher Maximilian Herrmann und dem Deutschen Nationalspieler Moritz Preuss ist Feuchtmann bereits der vierte VfL-Neuzugang.

Feuchtmann sagt zum Wechsel: "Es ist eine Freude und Ehre für mich bei so einem Verein mit so viel Tradition spielen zu dürfen. Gleichzeitig bedeutet es auch Druck für so eine Mannschaft zu spielen. Das gehört im Handball dazu und ich fühle mich fit und bereit alles für den Verein zu geben."


Anzeige
Zur Startseite