Archiv

Leverkusen A1-Schranken haben schon 19.000 Lkw gestoppt

Seit einem halben Jahr sind die Schrankenanlagen vor der Leverkusener Rheinbrücke in Betrieb. Seitdem sind 19.000 Lastwagen von der A 1 abgeleitet worden. Das wird inzwischen aber weniger, heißt es von Straßen NRW.


130 Laster sind noch im November im Schnitt jeden Tag abgeleitet worden. Im März waren es nur noch rund 90. So viele werden immer noch täglich vor den Schranken angehalten und abgeleitet.

 

Die Schranken sollen die marode Rheinbrücke vor weiteren Schäden schützen, so dass sie überhaupt so lange hält, bis die neue Brücke steht. Vorher hatten viele LKW-Fahrer das Fahrverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen ignoriert.

Über 30 mal hat Straßen NRW die Schranken schon ersetzt, weil LKW oder Autofahrer einfach durch die Absperrung gefahren waren und die Schranken abgebrochen haben. (20.04.2017)


Anzeige
Zur Startseite