Nachrichten / Bergisches

Bergisches Land Ärzte atmen auf

Ärzte werden in Zukunft nicht mehr so schnell bestraft, wenn sie viele teure Medikamente verschreiben. Das bisherige Regress-System wird abgeschafft. Darauf haben sich Vertreter der Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein geeinigt.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1436329/news/bergisches

Ralph Krolewski vom oberbergischen Hausärzteverband fällt ein Stein vom Herzen. Er hat seit Jahren für eine Änderung des Systems gekämpft. Alle Ärzte haben den Regressdruck im Nacken gespürt, sagt Krolewski. Jetzt können auch Schwerkranke zum Arzt gehen und sicher sein, dass sie gut versorgt werden.

 

In der Vergangenheit mussten Ärzte ein striktes Budget einhalten bei den Medikamenten, die sie verschrieben haben. Wenn sie mehr verschrieben haben, mussten sie Regress zahlen. Der Lindlarer Arzt Jörg Blettenberg hat dagegen jahrelang juristisch gekämpft. Stephanus Paas hat seine Praxis in Bergneustadt unter anderem wegen hoher Regressforderungen aufgegeben. Er hat Schmerzpatienten betreut, deren Therapie einfach teuer ist. Blettenberg hat die Patienten einer psychiatrischen Einrichtung mit betreut und darum sein Budget überschritten. Solche Besonderheiten werden bei der neuen Regelung berücksichtigt. (19.05.2017)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Stau erwartet

    Der ADAC warnt vor Stau auf den Autobahnen rund ums Bergische am Sonntagnachmittag. Grund ist die Sperrung der A3 zum einen zwischen dem Kreuz Ratingen-Ost und dem Kreuz Hilden - und zwischen dem Dreieck Langenfeld und Leverkusen. Betroffen ist die Fahrtrichtung Frankfurt.

  • Bergisches Land: G9-Volksbegehren - Bürgerbüros Sonntag noch mal offen

    Sonntag öffnen die Bürgerbüros zum letzten Mal sonntags während des Volksbegehrens für die Wiedereinführung des G 9 Abiturs. Bürger, die ihre Stimme abgeben wollen, müssen ihren Personalausweis mitbringen.

  • Bergisches Land: Neuer Masernfall im Oberbergischen

    Im Oberbergischen ist ein zweites Kind an Masern erkrankt. Das ist jetzt bestätigt. Der 9 Monate alte Säugling wird im Kreiskrankenhaus Gummersbach behandelt.

  • Burscheid: Ausgelaufene Säure

    Wegen ausgelaufener Säuren war die Feuerwehr am Donnerstag fünf Stunden im Einsatz. Gegen 15 Uhr ist sie zu einem Haus in der Hauptstraße gerufen worden. Im Keller des Hauses waren je 60 Liter Schwefelsäure und Natriumhypochlorid ausgelaufen.

  • Bergisch Gladbach: Möhrentransporter stillgelegt

    Die Polizei hat auf der A 4 bei Bensberg einen Möhrentransporter aus dem Verkehr gezogen.

  • Bergisch Gladbach: Geld für Zanders-Grundstücke überwiesen

    Vor ein paar Monaten hat die Stadt Bergisch Gladbach mehrere Grundstücke der Papierfabrik Zanders gekauft. Jetzt hat sie, wie Bürgermeister Lutz Urbach sagt, das Geld dafür überwiesen.

  • Bergisch Gladbach: Kampf gegen Online-Handel

    Mithilfe der Plattform Kaufnah wollen Einzelhändler in Bergisch Gladbach Kunden aus dem Internet wieder in ihre Geschäfte holen. Kaufnah ist eine Ausschreibungsplattform.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite