Archiv

Gummersbach Prozess nach Busunfall

Vor dem Gummersbacher Amtsgericht beginnt am Montagvormittag der Prozess um den Busunfall Ende Oktober in Gummersbach. Der Busfahrer ist wegen fahrlässiger Körperverletzung angeklagt.


Ein technischer Defekt konnte damals als Unfallursache ausgeschlossen werden.

 

Der Busfahrer war Ende Oktober auf der Vosselstraße an einer roten Ampel auf mehrere Autos aufgefahren. Neun Menschen waren dabei verletzt und 15 Autos beschädigt worden. Der Fahrer kann sich an den Unfallhergang nicht mehr genau erinnern. Er stand danach unter Schock und musste psychologisch betreut werden.
(19.06.2017)


Anzeige
Zur Startseite