Archiv

Bergisch Gladbach Großes Interesse an Merkel-Besuch

Das Interesse an dem Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in knapp zwei Wochen in Bergisch Gladbach ist so groß, dass die CDU keine Anmeldungen mehr für den Sicherheitsbereich mehr annimmt - zu dem auch Bürger Zutritt haben. Innerhalb kürzester Zeit hätten sich 500 Personen gemeldet um Zutritt zum Bereich der "geladenen Gäste" zu bekommen.


Wegen der aktuellen Gefährdungsstufe gibt es bei dem Auftritt der Kanzlerin vor und hinter der Bühne Sicherheitsbereiche die mit Bauzäunen und sogenannten Hamburger Gittern gesichert werden.

Zur ersten Sicherheitszone haben neben Merkel nur bestimmte Personen wie NRW-

Merkel kommt am 22. August und wird ab 18 Uhr 30 eine Rede halten um Landrat Tebroke im Bundestagswahlkampf unterstützen. (11.08.2017)


Anzeige
Zur Startseite