Archiv

Region Auch viele positive Reaktionen zum A1 Brückenneubau

Es gibt nicht nur Gegenwind: Das grüne Licht für den Neubau der A1-Rheinbrücke bei Leverkusen wird in unserer Region von vielen Seiten begrüßt. Unter anderem freut sich die Bezirksregierung, dass mit dem Neubau der Verkehr in dem Bereich endlich entlastet wird.


Jetzt haben wir endlich Rechtssicherheit, sagt Regierungspräsidentin Walsken. Mit dem Neubau käme man einer vollständigen Sperrung der maroden Brücke noch zuvor. Das hätte massivste Auswirkungen auf den Verkehr in der Region gehabt, heißt es von der Bezirksregierung.

 

Der Neubau der Rheinbrücke sei eine erhebliche Entlastung für die Region, sagt auch NRW-Verkehrsminister Wüst. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hatte die Klage der Leverkusener Bürgerinitiative Netzwerk gegen Lärm am Mittwoch zurückgewiesen. Laut den Richtern sind die Planungen von Straßen NRW zum Neubau der A1-Rheinbrücke rechtens.
(12.10.2017)


Anzeige
Zur Startseite