Nachrichten / Bergisches

Köln Einsatzkräfte ziehen erste Bilanz nach Weiberfastnacht

Auch in diesem Jahr haben Tausende Jecken hier aus dem Bergischen am Donnerstag Weiberfastnacht in Köln gefeiert. Dort hat es für die Einsatzkräfte viel Arbeit gegeben.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1485193/news/bergisches

Insgesamt sei man aber zufrieden mit dem Auftakt des Straßenkarnevals, heißt es in einer ersten Bilanz. Laut Stadt sind in Köln deutlich weniger Wildpinkler erwischt worden als in den Jahren zuvor. Die Johanniter berichten von etwa gleich viel Hilfeleistungen wie im Vorjahr. 43 Jecke seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Am frühen Donnerstagabend ist ein 21 Jahre alter Mann aus Dortmund von einer Straßenbahn überfahren und schwer verletzt worden.

 

Ein 17-Jähriger war beim Tanzen von einer Mauer in den Rhein gefallen. Die Feuerwehr hat den Jugendlichen gerettet und ins Krankenhaus gebracht. (09.02.2018)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Kürten: Urteil im Totschlagsprozess

    Im Prozess um einen tödlichen Messerangriff mit einem Samurai-Schwert in Kürten-Laudenberg ist am Mittwochmittag das Urteil vor dem Kölner Landgericht gefallen: Der 38-jährige Angeklagte soll für 4 Jahre und 6 Monate in Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge, so das überraschende offizielle Urteil.

  • Bergisches Land: Polizisten schieben tausende Überstunden vor sich her

    Die Polizisten im Bergischen haben im vergangenen Jahr wieder tausende Überstunden gemacht. Die Gewerkschaften nehmen deshalb die Landesregierung in die Pflicht: Die Überstunden müssten langfristig auch wieder abgebaut werden können.

  • Bergisches Land: SPD wirbt für GroKo

    Die Spitzen der SPD touren momentan durchs Land um Werbung für die Groko zu machen. Michaela Engelmeier aus dem SPD-Bundesvorstand hat am Dienstag Abend in Bergisch Gladbach mit rund 100 SPDlern diskutiert, einen Tag davor war sie in Engelskirchen-Ründeroth.

  • Bergisch Gladbach: Baustelle in Refrath

    In Bergisch Gladbach-Refrath müssen Autofahrer bis Freitag Nachmittag im Bereich Dolmanstraße/Steinbreche mit Staus rechnen.

  • Köln: Sanierung der Mülheimer Brücke beginnt
    Bohrungen auf der Mülheimer Brücke.

    In Köln kann nach monatelangem Streit die Generalsanierung der Mülheimer Brücke beginnen. Die Stadt Köln hat den Auftrag jetzt an ein Schweizer Unternehmen vergeben. Die Sanierung soll 137 Millionen Euro kosten.


Stauschild

Melden Sie Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite