Archiv

Bergisches Land Weniger Insolvenzen

Im vergangenen Jahr haben erneut weniger Unternehmen im Bergischen Insolvenz anmelden müssen. Das zeigen Zahlen des statistischen Landesamts. Knapp 140 Unternehmen sind im Jahr 2017 pleite gegangen. Das ist rund ein Drittel weniger als im Jahr davor.


Fast in jeder bergischen Kommune sind die Unternehmensinsolvenzen zurück gegangen. Eine Ausnahme bilden nur Waldbröl und Marienheide. Bei den Privatinsolvenzen stellt sich die Situation in beiden Kreisen sehr unterschiedlich dar.

 

Positive Beispiele sind Engelskirchen, Hückeswagen und Wipperfürth. Hier haben deutlich weniger Verbraucher Insolvenz anmelden müssen. Drastisch gestiegen sind die Zahlen hingegen in Gummersbach, Nümbrecht, Marienheide, Waldbröl und Leichlingen. (13.03.2018)


Anzeige
Zur Startseite