Archiv

Bergisches Land Grippewelle hält weiter an

Die Grippewelle hat das Bergische weiter fest im Griff. Beide Kreise können noch keine Entwarnung geben. Die neu registrierten Influenza-Fälle sind sowohl im Rheinisch-Bergischen als auch im Oberbergischen auf einem gleichbleibend hohen Niveau.


Alleine im Oberbergischen sind in dieser Woche bereits wieder 85 neue Fälle registriert worden. Die Krankenhäuser sind hier teilweise zu 125 Prozent ausgelastet, sagte uns eine Sprecherin.

 

Auch im Rheinisch-Bergischen sind die Kliniken voll. Hier entspannt es sich aber langsam, heißt es von den Kliniken im Rheinisch-Bergischen.

 

Beide Kreise sprechen von einem gleichbleibend hohen Niveau der Neuansteckungen. In Oberberg rechnet man nicht damit, dass die Grippewelle vor Ostern nachlässt. Für Schwangere und Chronisch Kranke rät das Robert-Koch Institut weiterhin zu Impfungen, auch während der Grippewelle.
(14.03.2018)


Anzeige
Zur Startseite