Sonntag, 20.05.2018
23:28 Uhr


Archiv

Gummersbach Effektivere Behandlung von Krebspatienten am Klinikum Oberberg

Das Klinikum Oberberg kann Krebspatienten jetzt schneller, präziser und effektiver behandeln. Das Klinkum hat für das Kreiskrankenhaus Gummersbach einen neuen Linearbeschleuniger angeschafft. Dieser ist für die Bestrahlungen zuständig. Das Klinikum hat dafür 2 Millionen Euro investiert


Dauerte die Bestrahlung eines Halstumors bisher 20 Minuten, hat der Patient die Prozedur jetzt nach drei Minuten geschafft, heißt es vom Klinikum. Ein eingebauter Computer Tomograph in dem Linearbeschleuniger liefert jetzt ein dreidimensionales Bild der zu bestrahlenden Körperregion, statt wie bisher ein zweidimensionales.

 

Dadurch kann der Patient deutlich präziser gelagert und der Tumor genauer bestrahlt werden. Der neue Beschleuniger arbeitet mit Rotationstechnik, die Belastung für den Patienten ist dadurch ebenfalls deutlich gesunken.

 

Am Gummersbacher Krankenhaus werden jährlich rund 1000 Tumorpatienten behandelt, dazu kommen 600 Patienten mit entzündlichen Gelenkkrankheiten. (16.05.2018)


Anzeige
Zur Startseite