Archiv

Köln Kontrollen am Kölner Flughafen

Großeinsatz am Köln/Bonner Flughafen: Zoll, Finanzbehörden und Polizei haben drei Tage lang am Kölner Flughafen nach Drogenschmugglern, Betrügern oder gefährlichen Fahrzeugen gesucht. Bei der Schwerpunktaktion sind rund 80 Busse und Klein-LKW kontrolliert worden.


Sowohl Fahrer als auch Reisegäste haben die Beamten unter die Lupe genommen. Anders als bei früheren Kontrollen sind diesmal aber keine Drogen gefunden worden. Dafür hat die Polizei LKW-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die zu lang am Steuer gesessen und damit gegen die Lenkzeitenverordnung verstoßen hatten.

 

Laut Zoll sind solche Kontrollen aber auch zur Abschreckung wichtig. Schmuggler nutzten den Flughafen, um über Buslinien unter anderem Extasy-Tabletten einzuführen, sagt der Zoll. Auch Drogenkuriere, die ihre Schmuggelware im Körper transportieren, sogenannte Bodypacker, würden am Kölner Airport regelmäßig aufgegriffen. (17.05.2018


Anzeige
Zur Startseite