Archiv

Overath Wird Grundschule Heiligenhaus vielleicht doch neu gebaut?

Die PCB belastete Gemeinschaftsgrundschule in Overath-Heiligenhaus wird möglicherweise doch neu gebaut. Nach der jüngsten Sitzung des Bauausschusses ist der Neubau wieder Thema, so die Stadt. Zwei Arbeitskreise sollen sich mit der Frage "Sanierung oder Neubau?" beschäftigen.


Es soll erneute Berechnungen geben, außerdem sollen schulische Aspekte mit einbezogen werden. Zum Beispiel der Bedarf an Räumen im Hinblick auf die Schülerzahlen in den kommenden Jahren, so die Stadt.

 

Eigentlich sollte die Schule ab dem Sommer saniert werden. Im November war die Belastung durch den giftigen und krebserregenden Stoff PCB festgestellt worden. Die Schüler werden voraussichtlich ab dem neuen Schuljahr in Containern unterrichtet. Wie lange, steht noch nicht fest.

 

Nach einer aktuellen Kostenschätzung liegen die rein baulichen Kosten für eine Sanierung bei 2,7 Millionen Euro, die Kosten für einen Neubau bei 4,7 Millionen Euro.
(17.05.2018)


Anzeige
Zur Startseite