Freitag, 22.06.2018
11:19 Uhr


Nachrichten / Bergisches

Gummersbach Großes Interesse an Hülsenbuscher Ärztehaus

In Gummersbach-Hülsenbusch nehmen die Menschen die zukünftige Ärzteversorgung selbst in die Hand: 200 Interessierte sind am Mittwochabend zur Beitrittsversammlung der Genossenschaft Ärztehaus Hülsenbusch gekommen. Die Hülsenbuscher wollen in Eigenregie ein Ärztehaus bauen.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1505894/news/bergisches

Viele Interessierte haben direkt einen Antrag auf Mitgliedschaft abgegeben, heißt es von der Genossenschaft. Der Andrang sei groß gewesen. Anteile kann man ab 500 Euro zeichnen.

 

Auch in Zukunft soll es in Hülsenbusch Ärzte und Therapeuten in der Nähe geben - dafür soll das genossenschaftlich finanzierte und organisierte Ärztehaus sorgen. Geplant sind in dem Neubau unter anderem zwei Arztpraxen, eine Logopädiepraxis und eine Tagespflegeeinrichtung. Die Finanzierungskosten für die  Genossenschaft liegen bei 1,6 Millionen Euro.

 

Die Idee der Genossenschaft Ärztehaus eG hinter dem Projekt: Die Menschen in der Region sollen sich aktiv an der Gestaltung ihrer Zukunft beteiligen können.

(14.06.2018)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Weniger Scheidungen in Oberberg

    Im Oberbergischen Kreis sind letzte Jahr weniger Ehen geschieden worden als noch im Jahr davor. Das zeigen aktuelle Zahlen der Landesstatistiker. Demnach wurden 605 Ehen geschieden, knapp 100 weniger als noch im Jahr davor.

  • Bergisches Land: Mehr Züge auf der RB 25-Strecke

    Ende des Jahres sollen auf der Bahnstrecke der RB 25 zwischen Meinerzhagen und Köln täglich sechs Züge mehr fahren. Dafür wird der Teilabschnitt zwischen Gummersbach und Overath gerade modernisiert.

  • Bergisches Land: Kreissparkasse Köln macht Filialen dicht

    Die Kreissparkasse Köln hat am Donnerstag die Schließung von insgesamt 45 Filialen angekündigt. Darunter sind acht im Rheinisch-Bergischen und zwei im Oberbergischen.

  • Rösrath: Schule und Kita wegen Masern geschlossen

    In Rösrath sind am Donnerstag eine Schule und eine Kita wegen eines Masern-Falls geschlossen worden. Betroffen sind die LVR-Schule am Königsforst und die Kita Brander Straße.

  • Bergisch Gladbach: Verwaltung schlägt Neubau des Schulschwimmbads am Mohnweg vor

    Das Schulschwimmbad am Mohnweg in Bergisch Gladbach-Refrath soll neu gebaut werden. Das steht in dem jetzt vorgelegten Bäderkonzept der Stadtverwaltung.

  • Lindlar: Erste Zukunftskonferenz

    Wie sieht es mit dem öffentlichen Nahverkehr in Lindlar aus? Und wie lässt es sich gut auf dem Land leben? Das waren einige der Fragen, die gestern auf der ersten Lindlarer Zukunftskonferenz diskutiert wurden.

  • Waldbröl: Weiter keine Einigung für Haushalt

    Der Streit um die Steuererhöhungen und den Haushalt in Waldbröl geht weiter. Die Fraktionen haben im Rat am Mittwoch erneut die Vorschläge des Bürgermeisters und der Verwaltung abgelehnt. Jetzt wird die Aufsichtsbehörde eingeschaltet.

  • Gummersbach: 17-Jährige immer noch vermisst

    Die 17-jährige Kaya aus Gummersbach-Strombach ist immer noch vermisst. Die Jugendliche ist noch nicht wieder zu Hause aufgetaucht. Die Polizei im Oberbergischen sucht weiter nach dem Mädchen, auch wenn die Eltern inzwischen eine Mail vorliegen haben, die angeblich von ihrer Tochter stammen soll.


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen hier.

Anzeige
Zur Startseite