Nachrichten / Bergisches

Bergisches Land Tipps zum Schutz vor Überflutungen

Wie kann man sein Haus im Bergischen vor Überschwemmungen schützen? Nach den letzten heftigen Unwettern gibt die Verbraucherzentrale in Bergisch Gladbach jetzt Tipps, wie man die eigenen vier Wände durch Vorkehrungen schützen kann.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1505976/news/bergisches

Denn für alle Schäden durch Rückstau haften Grundstückseigentümer selbst.

 

Schmutzwasser, das durch Rückstau aus dem Kanal ins Haus zurückdrängt, verursacht oft große Schäden - aktuell nach Unwettern in Leichlingen, Overath und Rösrath und vergangene Woche in Wipperfürth, Rade und Reichshof. Räume unterhalb des Straßenniveaus mit Wasserabläufen sind besonders gefährdet, sagt die Verbraucherzentrale. Hebeanlagen, die Abwasser in den Kanal zurückpumpen Rückstauverschlüsse schützen. Außerdem sollten Rückstauverschlüsse vorhanden sein, die Wasser passieren lassen, aber den Rückweg durch Klappen verschließen. Beides müsse aber auch imer gewartet werden.

 

Ein Rückstaurisiko muss immer extra in einer Elementarschadensversicherung abgedeckt werden. Die Verbraucherzentrale informiert kostenlos am Verbrauchertelefon Abwasser - unter folgender Nummer: 0211/3809-300. Montags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr und dienstags und donnerstags von 13 bis 17 Uhr. (14.06.2018)


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Bergisches Land: Panarbora beliebte Jugendherberge

    Der Kölner Raum bleibt weiter beliebt in Sachen Jugendherbergen - das zeigt der Jahresbericht des deutschen Jugend-Herbergsverband Rheinland. Deutschlandweit liegt der Verband demnach mit der Zahl der Übernachtungen vorne.

  • Lindlar: Herz-Jesu-Krankenhaus zieht um

    Es ist ein großer logistischer Aufwand: Die Geriatrie des Herz-Jesu-Krankenhauses in Lindlar zieht Montagmorgen komplett um und zwar auf ihre neuen Stationen im St. Josef-Krankenhaus in Engelskirchen. Damit endet endgültig die Ära der Lindlarer Klinik.

  • Gummersbach: Umbau Bernberg - Bagger legen los

    Anfang Mai ist in Gummersbach-Bernberg der symbolische Startschuss für den großen Stadtumbau gefeiert worden. Montag legen die Bagger tatkräftig los. Die Nordachse, also der zentrale Fußweg durchs Bernberger Viertel wird in den nächsten anderthalb Jahren komplett umgestaltet.

  • Rösrath: Behinderungen auf der A3

    Auf der A 3 kann es Montag im Bereich zwischen Rösrath und Lohmar Nord etwas langsamer voran gehen als sonst. Von 9 bis 15 Uhr ist auf der A3 in Richtung Frankfurt teils nur EINE Spur frei. Hintergrund sind die Bauarbeiten für den neuen Parkplatz "Sülztal".

  • Köln: Zwei Tote bei KVB-Unfällen

    Zwei Männer sind in der Nacht zu Samstag in Köln bei Unfällen mit Stadtbahnen ums Leben gekommen. Der erste Unfall ist um 2 Uhr an der Haltestelle Moltkestraße passiert. Ein 55-Jähriger wollte die Gleise überqueren und ist dabei von der Bahn erfasst worden.

  • Gummersbach: 17-Jährige immer noch vermisst

    Die 17-jährige Kaya aus Gummersbach-Strombach ist immer noch vermisst. Die Jugendliche ist noch nicht wieder zu Hause aufgetaucht. Die Polizei im Oberbergischen sucht weiter nach dem Mädchen, auch wenn die Eltern inzwischen eine Mail vorliegen haben, die angeblich von ihrer Tochter stammen soll.


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Berg der letzten Zeit hier im Überblick!

Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen hier.

Anzeige
Zur Startseite