Archiv

Köln Zwei Tote bei KVB-Unfällen

Zwei Männer sind in der Nacht zu Samstag in Köln bei Unfällen mit Stadtbahnen ums Leben gekommen. Der erste Unfall ist um 2 Uhr an der Haltestelle Moltkestraße passiert. Ein 55-Jähriger wollte die Gleise überqueren und ist dabei von der Bahn erfasst worden.


Der Mann ist noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen gestorben.

 

Der zweite Unfall ereignete sich dann auf dem Zülpicher Platz. Hier wollte ein 24-jähriger Mann seine Freunde auf der gegenüberliegenden Straßenseite erreichen. Er kletterte deshalb über die Kupplungen der Bahn. In diesem Moment fuhr die Bahn los und der Mann wurde mitgeschleift. Auch er starb noch vor Ort. (16.06.2018)


Anzeige
Zur Startseite