Musik / CD

Harry Styles: Harry StylesIn welche Richtung geht's nun?

"One Direction" - "eine Richtung". Das klingt glatt, massentauglich und vor allem nach Einheit. Der perfekte Name für eine Boyband. Doch mit der Einheit ist es bekanntlich vorbei für One Direction, zumindest vorerst. 2015, nach fünf Alben und 50 Millionen verkauften Tonträgern, verabschiedete sich die britisch-irische Gruppe in eine Auszeit, damit die einzelnen Sänger sich solo verwirklichen können. Nachdem der 2015 ausgestiegene Zayn Malik bereits ein eigenes Album und Niall Horan zumindest zwei Singles auf den Markt brachten, wagt nun auch Harry Styles einen ersten Schritt in die künstlerische "Freiheit". Mit seinem selbstbewusst "Harry Styles" betitelten Debütalbum beschreitet der 23-Jährige neue Pfade, ohne jedoch die Fans zu überfordern.

Nachdem er sich jahrelang dem Bandgedanken unterordnen musste, darf sich der britische Mädchenschwarm nun endlich richtig austoben. Genau so klingt dieses Debüt dann auch: nach einem von der Leine gelassenen jungen Rüden, der unbedarft umherläuft und kreuz und quer die Bäume markiert.

Natürlich bleibt Harry Styles in erster Linie ein glatter, massentauglicher Schmalz-Musiker, doch er probiert auch vieles aus. Der Opener "Meet Me In The Hallway" präsentiert sich als sehnsuchtsvoll-verträumte Indiepop-Nummer, während "Carolina" ein wenig an den Pop-Querdenker Beck erinnert. Mit "Only Angel" und insbesondere "Kiwi" will Styles dann beweisen, dass er auch amtlich abrocken kann - wobei ihn beide Nummern kaum über beliebige Gitarrenriffs und ein paar kräftige Schlagzeughiebe hinausführen.

mehr Bilder

Am ehesten nimmt man Harry Styles dann doch die "waschechten" Popsongs ab. Insbesondere sticht die sehr gefühlvolle, pompöse und auch ein bisschen nachdenkliche Single "Sign Of The Times" ("We never learn ... We've been here before") hervor, mit der Styles ernstzunehmend auf den Spuren des jungen Robbie Williams wandelt. Auch "Ever Since New York", ein weiterer Herzschmerz-Song, hat einen gewissen Charme. Spürbar verhebt sich Posterboy Styles alleine mit der reduzierten, von Akustikgitarre und dezenten Streicher-Elementen getragenen Abschlussnummer "From The Dining Table" - die kam für ihn mindestens 30 Jahre zu früh.

Dennoch: Harry Styles liefert mit diesem Album ein anständiges, gemessen an seinem Alter auch reifes Debüt ab. Dass es mit der Authentizität nicht immer weit her ist, werden die Fans verzeihen; dass er dem Teenie-Pop entwachsen ist, werden sie begrüßen. Schließlich sind auch die Fans selbst ein wenig älter geworden. Styles jedenfalls könnte auch als Solo-Musiker eine große Nummer werden, wenn er denn für die Zukunft den richtigen Weg einschlägt.

John Fasnaugh

Audio CD
Bewertungüberzeugend
CD-TitelHarry Styles
Bandname/InterpretHarry Styles
GenrePop
Erhältlich ab12.05.2017
LabelColumbia
VertriebSony
Quelle: "teleschau - der mediendienst"


Versenden Drucken

Weitere Artikel



SDP FEAT. PRINZ PI - ECHTE FREUNDE

CD-Archiv

CD-Archiv

Suchen Sie in der Radio Berg - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite