Games

Urlaub für Zocker: Willkommen im "Arcade Hotel"

Amsterdam ist um eine Attraktion reicher: Dort hat im vergangenen Jahr das "Arcade Hotel" eröffnet. Eine Bleibe, die von den Spielautomaten in der Lobby über die verschiedenen Themen-Bereiche und Events bis hin zu den nach 80er-Jahre-Filmen benannten Zimmern komplett auf Gaming und Nerd-Kultur gebürstet ist. Wer modernes Daddeln bevorzugt, setzt sich in einem der verschiedenen Spiele-Räume an einen modernen PC oder aktuelle Konsolen wie die PS4. Doch besonders stolz ist der kanadische Gründer Daniel Salmanovich auf sein reichhaltiges Retro-Angebot. So findet sich auf jedem Zimmer außer einer "Nvidia Shield" zusätzlich eine Retro-Konsole wie Super Nintendo oder Mega Drive nebst bereits im Modulschacht steckender Gaming-Cartridge. Außerdem verfügt Salmanovich über ein reichhaltiges Archiv an Klassiker-Titeln, die er gerne an seine Kunden verleiht.

Die Zimmer kosten aktuell von 80 bis 350 Euro pro Nacht - und tragen je nach Ausstattung passende Titel wie "The Highlander" (Einzelzimmer), "Luke & Leia" (Raum mit zwei getrennten Betten) oder "Fantastic Four" (zwei Doppelbetten). Aktuell finden sich viele Bereiche des "Arcade Hotels" noch in einem Baustellen-artigen Zustand - doch dem Inhaber zufolge soll bald alles perfekt sein.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite