Donnerstag, 19.07.2018
13:15 Uhr


Games

"Star Citizen": Astronomische System-Anforderungen

Bereits zum Start von Chris Roberts' Großprojekt "Star Citizen" war klar, dass die High-End-Grafikorgie nur auf potenten Rechnern rund laufen würde. Jetzt hat Entwickler-Studio Cloud Imperium Games für die mit "Squadron 42" betitelte Singleplayer-Kampagne die ersten groben System-Anforderungen bekannt gegeben: So benötigen PCs, die das Grafikwunder stemmen sollen, mindestens 16 GB Arbeitsspeicher - besser sind aber 32 oder 64 GB. Wer den Weltraum-Exkurs ohne nervige Ruckler genießen will, ist außerdem gut beraten, wenn die Daten von einer modernen SSD-Platte gegeliefert werden - ein Luxus, auf den aktuelle Konsolen-Kunden generell verzichten müssen.

Etwas allgemeiner gibt sich das Studio, wenn es um die nötige Prozessor-Leistung oder die Grafikkarte geht. Doch am besten lässt sich das Weltraum-Monster wohl zähmen, wenn sechs Kerne und eine "Direct 3D 11"-Karte mit mindestens zwei GB Video-Speicher im Rechner stecken. Kaum verwunderlich, dass die "Star Citizen"-Kampagne nur auf 64-Bit-Systemen läuft, Linux und Mac werden bisher allerdings nicht unterstützt.

Wer über einen ausreichend kraftvollen Spiele-PC verfügt, darf im für 2018 angekündigten und separat vermarkteten Kampagnen-Modus sogar Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill die Hand schütteln: Ebenso wie Gillian Anderson und Gary Oldman gibt sich der bekannte "Star Wars"-Star in "Squadron 42" die Ehre - als raubeiniger Spieler-Flügelmann Steve "Old Man" Colton. Passender hätte die Besetzung kaum sein können: In "Wing Commander 3" war Hamill das Gesicht des Spieler-Avatars - bei "Squadron 42" steht er ihm hilfreich zur Seite.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sicher Dir im Radio Berg Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite