Web / Surf-Tipps

Die letzte Hoffnung gegen Trumps Tiraden?

Ex-CIA-Agentin will per Crowdfunding Twitter kaufen

Die politischen Schlachten Amerikas werden vor allem auch im Netz geschlagen. Präsident Donald Trump selbst trägt mit seinen Tweets dazu bei. Eine ehemalige CIA-Agentin hält genau dies für eine ganz reale Gefahr und hat nun eine ungewöhnliche Croudfunding-Kampagne ins Leben gerufen. Valerie Plame Wilson will nämlich Geld sammeln, um den Kurznachrichtendienst Twitter einfach zu kaufen. Anschließend würden die neuen Eigentümer dann Trumps Twitter-Account sperren. Die Aktion soll Donald Trump also buchstäblich den Mund verbieten.

Auf der Aktionsseite schreibt Wilson, Donald Trump habe "auf Twitter bereits eine Menge schrecklicher Dinge getan" und zählt dann seine Verharmlosung radikal-rechter Gruppen sowie vor allem seine Twitter-Tiraden gegen Nordkorea auf. Diese hätten das Potenzial, einen Atomkrieg zu verursachen.

Wie sinnvoll eine solche Kampagne ist, steht auf einem anderen Blatt. Wilson veranschlagt für den Kauf eine Milliarde US-Dollar. Die Aktion auf der Crowdfunding-Plattform gofund.me läuft noch sieben Tage und hat bisher lediglich 39.400 US-Dollar an Einnahmen verbuchen können.

Jan Treber

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Ticketshop

Sichern Sie sich im Radio Berg Ticketshop die Tickets Ihrer Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite