Samstag, 20.10.2018
22:57 Uhr


Archiv

Wermelskirchen Nach Drohungen: Polizist schießt Mann an

In Wermelskirchen hat die Polizei am frühen Mittwochmorgen einen 26-Jährigen angeschossen. Der Wermelskirchener hatte vorher gedroht Polizisten zu erschießen.


Der Name war den Polizisten bereits bekannt, so dass die sich mit mehreren Streifenwagen auf den Weg nach Wermelskirchen gemacht haben.


Am Mittwoch Morgen gegen 5.30 Uhr hat der 26-Jährige bei der Polizei in Burscheid angerufen. Der Wermelskirchener hat gesagt, dass er Polizisten dieser Wache erschießen will. 20 Minuten später sind dann Beamte in der Schillerstraße in Wermelskirchen angekommen und haben den jungen Mann mit einer Pistole in der Hand angetroffen. Da er nicht auf Warnschüsse reagiert hat, hat ein Polizist ihn angeschossen.

 

Der Wermelskirchener wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort auf der Intensivstation versorgt. Die Hintergründe seiner Drohung sind noch unklar. Die Kölner Staatsanwaltschaft und Polizei haben die Ermittlungen übernommen. Die betroffenen Polizeibeamten werden psychologisch betreut.

(03.01.18)


Anzeige
Zur Startseite