Donnerstag, 18.10.2018
13:19 Uhr


Archiv

Gummersbach Großes Interesse an Hülsenbuscher Ärztehaus

In Gummersbach-Hülsenbusch nehmen die Menschen die zukünftige Ärzteversorgung selbst in die Hand: 200 Interessierte sind am Mittwochabend zur Beitrittsversammlung der Genossenschaft Ärztehaus Hülsenbusch gekommen. Die Hülsenbuscher wollen in Eigenregie ein Ärztehaus bauen.


Viele Interessierte haben direkt einen Antrag auf Mitgliedschaft abgegeben, heißt es von der Genossenschaft. Der Andrang sei groß gewesen. Anteile kann man ab 500 Euro zeichnen.

 

Auch in Zukunft soll es in Hülsenbusch Ärzte und Therapeuten in der Nähe geben - dafür soll das genossenschaftlich finanzierte und organisierte Ärztehaus sorgen. Geplant sind in dem Neubau unter anderem zwei Arztpraxen, eine Logopädiepraxis und eine Tagespflegeeinrichtung. Die Finanzierungskosten für die  Genossenschaft liegen bei 1,6 Millionen Euro.

 

Die Idee der Genossenschaft Ärztehaus eG hinter dem Projekt: Die Menschen in der Region sollen sich aktiv an der Gestaltung ihrer Zukunft beteiligen können.

(14.06.2018)


Anzeige
Zur Startseite