Archiv

Kürten Müll wird weiterhin gewogen

Die Gemeinde Kürten will ihren Müll auch in Zukunft wiegen, das hat der Haupt- und Finanzausschuss am Mittwochabend mit nur einer Gegenstimme entschieden.


Grundlage der Entscheidung war eine Umfrage, nach der sich nur 20 Prozent aller Hausbesitzer in Kürten gegen das Müllwiegen ausgesprochen haben. Aber diese 20 Prozent , in Zahlen 1200 Bürger, gelte es ernst zu nehmen sagten die Fraktionsvorsitzenden. Dabei geht es vor allem darum, die Müllkosten für die Familien zu reduzieren, in denen viel Müll vor allem durch Windeln anfällt. Eine Möglichkeit könnte sein, die Müll-Grundgebühren für alle anzuheben.

 

Im September will sich Haupt- und Finanzausschuss noch einmal dazu beraten, im November soll eine Entscheidung über die Müllgebühren fallen.

 

Kürten ist die einzige Kommune im Bergischen, die die Kosten für Müll nach Gewicht bestimmt.
(12.07.2018)


Anzeige
Zur Startseite