Archiv

Reichshof Keine schnelle Besserung für Straßen in Sicht

Der Zustand vieler Straßen in Reichshof ist schlecht - und das wird sich auch nicht schnell ändern. Die Gemeinde hatte im Juni Eine Resolution an das Verkehrsministerium in Düsseldorf und den Landesbetrieb Straßen NRW geschickt und auf schnelle Verbesserungen gehofft.


Jetzt ist klar: das wird erst einmal nicht passieren. Viele der Straßen im Gemeindegebiet sind verkehrsgefährdend - es vergeht kein Tag, an dem sich Bürger oder Gewerbetreibende nicht beschweren, dass es dadurch zu gefährlichen Situationen kommt, heißt es vom Bürgermeister. Deshalb hatte die Gemeinde die Resolution für schnelle Sanierungsmaßnahmen aufgesetzt.

 Die Antwort darauf durch Straßen NRW sei allerdings unbefriedigend. Darin wird deutlich: Eine schnelle Besserung bei Straßen oder Radwegen ist nicht in Sicht - die Sanierungsmaßnahmen erstrecken sich über einen Zeitraum von über zehn Jahren. Die Gemeinde will sich aber weiterhin für die Verbesserung der Straßen einsetzen - denn sonst würde ein ernsthafter Standortnachteil drohen, so Bürgermeister Gennies.

(14.09.2018)


Anzeige
Zur Startseite