Nachrichten / Sport

Fußball Schwacher FC unterliegt zu Hause gegen VfL

Der 1. FC Köln hat zum Jahresabschluss sein Heimspiel gegen den VfL Bochum verloren. Bei dem am Ende sogar verdienten 2:3 gingen den Gegentreffern teils hanebüchene Fehler voraus.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1538078/news/sport

Mit einem 3:2 (1:1)-Sieg beendete der VfL Bochum die Siegesserie des 1. FC Köln in der 2. Fußball-Bundesliga.

Nach zuletzt sechs Erfolgen nacheinander müssen die Rheinländer im Aufstiegskampf einen Dämpfer hinnehmen. Denn Spitzenreiter Hamburger SV kann am Sonntag gegen Holstein Kiel seinen Vorsprung auf vier Punkte ausbauen.

Die Kölner erwischten einen denkbar schlechten Start in die Partie. Schon nach 28 Sekunden lagen sie zurück durch einen fürcherlichen Abwehrfehler von Czichos. Er war noch nicht ganz im Spiel und Lukas Hinterseer besorgte für die Bochumer die frühe Führung.

Doch auch die Gäste leisteten sich durch Danilo einen Aussetzer. Diesen nutzte einmal mehr Terodde, der mit seinem 22. Saisontreffer den 1:1-Ausgleich schoss.

Doch nach dem Seitenwechsel musste der FC einen ganz bitteren Rückstand hinnehmen. Erneut war es Hinterseer, der für die Bochumer traf. Dieser stand bei seinem Treffer im Abseits, die Pfeife des Schiedsrichter blieb allerdings stumm.

Ein erneuter unfassbarer Aussetzer von Özcan, ein Fehlpass quer über den Platz in der eigenen Hälfte ohne Not, bedeutete den 1:3-Rückstand aus Kölner Sicht.

Selbst der sehenswerte 2:3-Anschlusstreffer von Risse (76.) konnte die Aufholjagd nicht mehr erfolgreich einläuten. 

In der Tabelle bleibt Köln zweiter mit 36 Punkten.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite