Mittwoch, 16.01.2019
23:40 Uhr


Nachrichten / Sport

Handball Gegen Weltmeister Ausgleich in letzter Sekunde kassiert

Gastgeber Deutschland steht nach einem 25:25 im vierten WM-Spiel gegen Frankreich in der Hauptrunde. Die Mannschaft um den Marienheider Paul Drux lieferte in dem Krimi einen großen Kampf.


http://www.radioberg.de/berg/rb/1539987/news/sport

Eine halbe Minute vor Schluss in Führung liegend leistete sich Fabian Böhm einen völlig unnötigen Fehlpass, der den Franzosen die Chance zum Ausgleich ermöglichte.

Der Marienheider Paul Drux von den Füchsen Berlin traf in der immer spannenden, phasenweise hektischen und am Ende dramatischen Partie zweimal.

Der Ex-Gummersbacher Steffen Fäth erzielte vor 13.500 Zuschauern in Berlin ein Tor.

Der ehemalige VfL-Spieler Patrick Wiencek zeigte wiederholt eine überragende Leistung in der Deckung.

Bester Franzose war Spielmacher Kentin Mahé (neun Tore), der beim VfL Gummersbach zum Nationalspieler wurde.

Trotz des erneuten Remis ist Deutschland vor dem abschließenden Vorrunden-Spiel gegen Serbien für die Hauptrunde in Köln qualifiziert.

Vorrunde (Berlin):

Do. 10.1. 18:15 D - KOR 30:19 (17:10)

Sa. 12.1. 18:15 D - BRA 34:21 (15:8)

Mo. 14.1. 18:00 D - RUS 22:22 (12:10)

Di. 15.1. 20:30 D - FRA 25:25 (12:10)

Do. 17.1. 18:00 D - SER

Hauptrunde (Köln):

Sa. 19.1. 20:30

Mo. 21.1. 18:00

Mi. 23.1. 18:00

Halbfinale (Hamburg):

Fr. 25.1. 17:30/20:30

Finale (Herning/Dänemark):

So. 27.1. 17:30


Schließen
Drucken

Weitere Artikel


Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für das Bergische und NRW.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 02207 / 701 666

Anzeige
Zur Startseite